Archiv für August, 2012

Blitzschnell übers Wasser gekugelt

Das Mettinger Freibad ist um eine Attraktion reicher: Mehr als 50 Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene nahmen am Samstag in einem riesigen Wasserball Platz, um in rekordverdächtiger Geschwindigkeit über das kühle Nass zu kugeln. Ein neunjähriger konnte am Ende den Wettbewerb für sich entscheiden.

Foto: IVZ
Im Wasserball über das Nichtschwimmerbecken flitzen. Dabei war Schnelligkeit und Geschick gefragt. Kinder und Jugendliche hatten reichlich Spaß. Claudia Keller

Mettingen. Einmal übers Wasser laufen. Das wurde am Samstagnachmittag im Mettinger Freibad zur Realität. David Mosel rannte in der Spitzenzeit von 31,3 Sekunden im Wasserlaufball einmal quer durch das Nichtschwimmerbecken. Dabei feuerten zahlreiche Badegäste den Zwölfährigen auf der 20 Meter langen Strecke an.

Mehr als 50 Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene durften Platz nehmen in dem durchsichtigen großen Ball, den der Förderverein Freibad Mettingen kurzfristig als neues Wasserspielzeug angeschafft hat. Schnell wurden die nötigen Handgriffe für das Ein- und Aussteigen in den Eventball zur Routine. Der Ball hat einen Durchmesser von zwei Metern. Stefan Lücke, Manfred Blome, Sascha Eßlage und Thorsten Laske sowie die Schwimmmeister und DLRG-Mitglieder halfen den Wasserläufern in den Laufball und bei der Aufsicht am Nichtschwimmerbecken. Zunächst verschlossen die Helfer den luftdichten Reißverschluss bis auf ein kleines Stück. Danach hieß es, Ohren zu halten. Denn der Ball kam durch die Luftzufuhr mit einem Laubsauger in Form.

Click here to find out more!

Als das letzte Stück der durchsichtigen Kugel geschlossen war, ging es los. Die Teilnehmer mussten sich im Ball so schnell wie möglich einmal über das Nichtschwimmerbecken kugeln. Über Lautsprecher ertönte das Startzeichen von Schwimmmeister Michael Otte. Kriechend, stolpernd, laufend versuchten die Sportler, das andere Ufer des Schwimmbeckens zu erreichen. Es war ein trockenes Badevergnügen über dem Wasser, denn die Wasserläufer wurden im Ball nicht nass.

Schnaufend aber doch mit einem Lächeln im Gesicht stiegen die meisten Personen aus der neuen Freibadattraktion aus. Die Akteure liefen eine Bestzeit nach der anderen. Am Ende siegte David Mosel vor der neunjährigen Luisa Dieckmann (31,9 Sekunden) und der elfjährigen Marie Klinkhammer (32,6 Sekunden). Für die drei Treppchenplätze gab es ein leckeres Eis am Kiosk.

Das Mettinger Freibad ist mit dem Wasserlaufball um eine Attraktion reicher, die kurzfristig immer wieder eingesetzt werden kann und riesig viel Spaß bringt. Natürlich waren neben dem Ball und dem Wettbewerb auch die heißen Temperaturen am Wochenende ein guter Grund, ins Mettinger Freibad zu gehen. „Das Bad platze aus allen Nähten“, sagte Schwimmmeister Sascha Papenbreer. Am Samstag kamen 1500 und am Sonntag sogar 2008 Badegäste an die Neuenkirchener Straße.

Geschrieben am 21 August '12 von , in Allgemeines. keine Kommentare.

In fast 36 Sekunden über’s Wasser

 

Schnaufend aber doch mit einem Lächeln im Gesicht stiegen heute die ersten Testpersonen aus dem vom Förderverein Freibad Mettingen investierten Waterball. Ein durchsichtiger Ball mit einem Durchmesser von 200cm soll sowohl den jugendlichen als auch den erwachsenen Besuchern eine weitere Attraktion sein, denn schon bald kann man sich mit einem Kostenbeitrag von einem Euro aufstellen lassen und alles geben um seinen Namen möglichst weit oben auf der Bestenliste der Strecke über ca. 20m sehen zu können. Nach dem ersten Testtag kann sich Lea Dirkes (11Jahre) freuen, denn sie führt diese Liste mit einer Zeit von 35,9 sec. tapfer an.

Geschrieben am 12 August '12 von , in Allgemeines. keine Kommentare.